Klimatabelle Tunesien

Aktuelle Klimadaten für Tunesien in Tunesien
Sie sind hier: Klimadiagramm.net > Tunesien > Tunesien

Tunesien Informationen

Ein ganzjährig warmes Klima macht Tunesien ganzjährig bereisbar. Insbesondere Frühling und Herbst bieten sich für einen angenehmen Urlaub an.

Klimatabelle Tunesien


MonatJanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOkt NovDez
Max. Temp.17 °C18 °C21 °C23 °C25 °C29 °C30 °C31 °C30 °C28 °C23 °C18 °C25 °C
Min. Temp.8 °C9 °C10 °C13 °C16 °C19 °C21 °C22 °C20 °C18 °C12 °C9 °C15 °C
Sonnenstd.6 h7 h7 h9 h10 h10 h12 h11 h9 h7 h6 h5 h21 h
Wassertemp.17 °C16 °C16 °C17 °C19 °C21 °C24 °C26 °C26 °C24 °C20 °C18 °C21 °C
Regentage11 d8 d4 d1 d1 d0 d0 d0 d1 d4 d6 d10 d4 d

Klimawerte Tunesien September 2017


Aktuelle Temperatur, durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag,
Wassertemperatur und durchschnittliche Regentage im September.

Temperatur

30 °C

Sonnenstunden

9 h

Wassertemperatur

26 °C

Regentage

1 d

Das Tunesien-Klima ist im Monat September sehr konstant. Die Temperatur beträgt am Tag maximal 30 °Celsius. Pro Tag ist mit etwa 9 Sonnenstunden zu rechnen. Die Wassertemperatur im September beträgt durchschnittlich 26 °Celsius. Es sind insgesamt circa 1 Regentage zu erwarten.

Klimadiagramm Tunesien


Jahresübersicht Tunesien

In Tunesien können Besucher ein spannendes Kontrastprogramm erleben – neben rund 1300 Kilometern Küste mit Sandstränden und beliebten Küstenorten wie Hammamet, Sousse, Port El-Kantaoui, sowie der Insel Djerba, auch ein reiches kulturelles Erbe mit einer 3000-jährigen Geschichte. Lohnenswerte Attraktionen sind:

Zitouna Moschee in Tunis: Die "Ölbaummoschee" liegt im Herzen der Altstadt von Tunis. Der riesige Sakralbau wurde im Jahr 732 errichtet. Der Innenhof des eindrücklichen Baus kann auch von Nichtmuslimen besucht werden.

Sidi Bou Said: Das Künstlerdorf mit unzähligen Galerien und dem lebendigen Markt, gilt als das schönste Dorf Tunesiens. Es liegt rund 20 Kilometer von Tunis entfernt.

Wüste Sahara: Einmal die sagenumwobene Wüste Sahara erleben, vielleicht sogar die Nacht da verbringen und den unglaublichen Sternenhimmel bewundern – im Süden Tunesiens ist das möglich!

Kalt ist es auch im Winter, von Dezember bis Februar, nicht, jedoch kann es ab und zu stark regnen. Danach wird das Wetter trockener und gerade der Frühling bietet sich für eine Rundreise an.

Im Sommer klettert das Thermometer leicht auf bis zu 40°, vor allem im Landesinnern, wo die Brise fehlt. Von Wanderungen und langen Fahrten ist in den Monaten Juni, Juli, August und September also abzuraten. Badeurlaub ist möglich und dank der Mittelmeerbrise sind die Temperaturen erträglich. Doch die Sonneneinwirkung sollte nicht unterschätzt werden, sie ist wirklich intensiv!

Im Herbst schliesslich, ist das Meer noch warm und einem Badeplausch steht nichts im Wege – nur an die grossen Tag-/Nachttemperaturunterschiede sollte gedacht werden.

Das Klima lässt sich zwar als ganzjährig mild bezeichnen, jedoch sind im Winter (Dezember, Januar und Februar) sowie von März bis Mai, sowie im Oktober und November die Unterschiede zwischen Tages- und Nachttemperaturen frappant. Wenn man tagsüber, mit leichter Kleidung ausgestattet, die warme Sonne geniesst, ist kaum vorstellbar, dass die Temperatur schlagartig um 10 Grad sinken kann, sobald die Sonne untergegangen ist. Weht dann noch der Wind vom Meer her, kann sich diese Kombination richtig kalt anfühlen!

Karte von Tunesien