Klimatabelle Kalabrien

Aktuelle Klimadaten für Kalabrien in Italien
Sie sind hier: Klimadiagramm.net > Italien > Kalabrien

Kalabrien Informationen

Drei verschiedene Klimazonen beeinflussen das Wetter an der Südspitze Italiens. Das sorgt für grosse Abwechslung und jeder sollte sein "Lieblingsklima" finden können.

Klimatabelle Kalabrien


MonatJanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOkt NovDez
Max. Temp.14 °C15 °C17 °C19 °C23 °C28 °C31 °C31 °C28 °C24 °C19 °C16 °C23 °C
Min. Temp.8 °C8 °C9 °C12 °C15 °C19 °C22 °C23 °C20 °C16 °C13 °C9 °C15 °C
Sonnenstd.4 h5 h6 h7 h8 h10 h10 h9 h8 h6 h6 h4 h19 h
Wassertemp.14 °C13 °C14 °C15 °C17 °C21 °C24 °C25 °C24 °C22 °C19 °C16 °C19 °C
Regentage9 d5 d6 d4 d3 d2 d1 d1 d3 d7 d8 d8 d5 d

Klimawerte Kalabrien September 2017


Aktuelle Temperatur, durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag,
Wassertemperatur und durchschnittliche Regentage im September.

Temperatur

28 °C

Sonnenstunden

8 h

Wassertemperatur

24 °C

Regentage

3 d

Das Kalabrien-Klima ist im Monat September sehr gleichbleibend. Die Temperatur beträgt am Tag maximal 28 °Celsius. Pro Tag ist mit etwa 8 Sonnenstunden zu rechnen. Die Wassertemperatur im September beträgt durchschnittlich 24 °Celsius. Es sind insgesamt circa 3 Regentage zu erwarten.

Klimadiagramm Kalabrien


Jahresübersicht Kalabrien

Die Region Kalabrien grenzt im Norden an die Basilicata, im Westen an das Tyrrhensiche Meer und im Süden und Osten an das Ionische Meer. Die Küste Kalabriens ist ganze 800 Kilometer lang. Die Strasse von Messina trennt Kalabrien von der Insel Sizilien. Kalabrien ist fas vollständig von Gebirgszügen durchzogen, der höchste Berg der Region ist der Serra Dolcedome mit 2267m. In der südlichsten Region des italienischen Festlandes scheint die Sonne an 320 Tagen – ein Spitzenwert in Europa. Verständlich also, dass vor allem Wasserratten und Sonnenliebhaber den "Stiefelspitz" in Italien aufsuchen.

Gleich drei Klimazonen weist, die "Stiefelspitze" Italiens, Kalabrien auf: Badefreunde bevorzugen die trockene, ionische Küste oder ziehen an die feuchtere, thyrrenische Küste. Aktivurlauber entscheiden sich für das Landesinneren mit dem Gebirgsklima. Mitte Mai beginnt die Badesaison in Kalabrien und endet erst Ende Oktober wieder. In der Hauptsaison, also in den italienischen Sommerferien, sind die Strände überbelegt. Dicht an dicht aalen sich die Touristen im Juli und August an den Ständen und streiten sich um die besten Plätze.

Die Preise schnellen in die Höhe und die pralle Sonne brennt erbarmungslos vom Himmel. Alle, die ihren Aufenthalt geniessen möchten, meiden diese Zeit und konzentrieren sich auf die Nebensaison im Frühling und Herbst. Kalabrien hat neben Meer und Strand auch eine grosse Vielfalt an kulturellen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Ideal bei gemässigteren Temperaturen.

An der im Osten gelegenen ionischen Küste fallen auch im Oktober kaum Niederschläge und das Meer hat noch Badetemperatur. An der Westküste, der thyrennischen Küste, ist das Klima milder und insbesondere im Winter regnet es öfter. Das bewaldete Landesinnere zieht Wanderer an, die hier schöne Touren unternehmen können. Im Winter, wenn die Natur erwacht und sich in sattem Grün zeigt, ist ein Aufenthalt besonders lohnenswert. Die Temperatur sind frisch, fallen aber nur sehr selten unter 10 Grad. Ganz anders im Sommer, wenn die Landschaft trocken ist und akute Waldbrandgefahr herrscht.

Karte von Kalabrien