Klimatabelle Israel

Aktuelle Klimadaten für Israel in Israel
Sie sind hier: Klimadiagramm.net > Israel > Israel

Israel Informationen

Wüste, schneebedeckte Berge, fruchtbare Täler, das Tote Meer und eine sonnige Küste, alles ist erlebbar. Am besten im Frühling und Herbst, wenn die Klimabedingungen Israel's stimmen.

Klimatabelle Israel


MonatJanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOkt NovDez
Max. Temp.18 °C19 °C20 °C23 °C26 °C29 °C30 °C31 °C29 °C28 °C23 °C20 °C25 °C
Min. Temp.11 °C12 °C12 °C14 °C18 °C20 °C24 °C24 °C24 °C22 °C14 °C11 °C18 °C
Sonnenstd.6 h7 h9 h11 h12 h12 h12 h12 h11 h10 h8 h7 h21 h
Wassertemp.16 °C16 °C17 °C19 °C21 °C23 °C26 °C26 °C25 °C23 °C20 °C17 °C21 °C
Regentage9 d8 d6 d3 d1 d0 d0 d0 d0 d2 d6 d8 d4 d

Klimawerte Israel November 2017


Aktuelle Temperatur, durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag,
Wassertemperatur und durchschnittliche Regentage im November.

Temperatur

23 °C

Sonnenstunden

8 h

Wassertemperatur

20 °C

Regentage

6 d

Das Israel-Klima ist im Monat November sehr konstant. Die Temperatur beträgt am Tag maximal 23 °Celsius. Pro Tag ist mit etwa 8 Sonnenstunden zu rechnen. Die Wassertemperatur im November beträgt durchschnittlich 20 °Celsius. Es sind insgesamt circa 6 Regentage zu erwarten.

Klimadiagramm Israel


Jahresübersicht Israel

Israel kann in vier Regionen eingeteilt werden: die Mittelmeerküste, Hügellandschaften im Zentrum, das Jordantal und die Negev-Wüste. Das Tote Meer liegt 418 Meter unter dem Meeresspiegel - es ist damit der tiefste Punkt der Erde. Der grossen Vielfalt an Landschaften entsprechend zeigt sich Israel auch als Urlaubsdestination vielfältig. Viele Reiseziele in Israel sind christliche Stätten. Zum Beispiel die Altstadt von Jerusalem, die Städte Nazareth und Bethlehem, sowie der See Genezareth. Daneben können historische Stätten wie die Festung Masada, die Stadt Akkon, sowie ein Teilstück der ehemaligen Gewürzstrasse von Petra nach Gaza entdeckt werden. Ganze 9 Stätten in Israel wurden in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.

Für Badeurlaube stehen die Mittelmeerküste, das Rote Meer und das Tote Meer zur Verfügung. In Eilat, am Roten Meer gibt es zahlreiche Resorts für Taucher und Erholungssuchende. Israel ist durch mehrere Klimazonen geprägt. Durch unterschiedliche Höhenlagen und Distanzen zum Mittelmeer gibt es Wetterunterschiede zwischen dem Norden und dem Süden. Je nach Reisezeit und geplanten Aktivitäten empfiehlt sich also der Norden, oder der Süden. Das Klima im Norden Israels ist vom Mittelmeer geprägt – es gibt heisse Sommer mit Temperaturen von bis zu 40° C. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch und in Höhenlagen muss mit Wind gerechnet werden.

Im Süden ist im Sommer Trockenheit zu erwarten. Das Wetter ist angenehmer, als im Norden und es regnet nur selten. Allgemein gilt: Im Winter bewegen sich die Temperaturen nur selten unter 10°, jedoch ist Niederschlag zu erwarten. Von November bis März regnet es an bis zu neun Tagen im Monat. Hagel und Schnee sind keine Seltenheit. Als Trockenperiode gelten die Sommermonate Juli und August. Von Juni bis Oktober kann beobachtet werden, wie es "sturzbachartig" regnet. Sollen nicht nur Badeurlaub, sondern auch Exkursionen auf dem Reiseplan stehen, empfehlen sich Frühling und Herbst. Jedoch sollte beachtet werden, dass im Norden bis in den Frühling hinein Schnee liegen kann.

Karte von Israel