Klimatabelle Andalusien

Aktuelle Klimadaten für Andalusien in Spanien
Sie sind hier: Klimadiagramm.net > Spanien > Andalusien

Andalusien Informationen

Die Costa del Sol ist von Juni bis September ideal für Badeurlaub geeignet – es herrscht trockenes, hochsommerliches Wetter! Selbst im Winter bietet Andalusien die mildesten Temperaturen in ganz Spanien.

Klimatabelle Andalusien


MonatJanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOkt NovDez
Max. Temp.17 °C17 °C18 °C21 °C23 °C27 °C29 °C30 °C27 °C23 °C20 °C17 °C23 °C
Min. Temp.8 °C9 °C11 °C13 °C15 °C19 °C21 °C22 °C20 °C16 °C12 °C10 °C15 °C
Sonnenstd.6 h6 h6 h8 h10 h11 h12 h11 h9 h7 h6 h6 h18 h
Wassertemp.15 °C14 °C14 °C15 °C17 °C19 °C21 °C22 °C21 °C19 °C17 °C16 °C18 °C
Regentage7 d6 d7 d6 d4 d1 d0 d1 d2 d6 d7 d8 d5 d

Klimawerte Andalusien November 2017


Aktuelle Temperatur, durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag,
Wassertemperatur und durchschnittliche Regentage im November.

Temperatur

20 °C

Sonnenstunden

6 h

Wassertemperatur

17 °C

Regentage

7 d

Das Andalusien-Klima ist im Monat November sehr gleichbleibend. Die Temperatur beträgt am Tag maximal 20 °Celsius. Pro Tag ist mit etwa 6 Sonnenstunden zu rechnen. Die Wassertemperatur im November beträgt durchschnittlich 17 °Celsius. Es sind insgesamt circa 7 Regentage zu erwarten.

Klimadiagramm Andalusien


Jahresübersicht Andalusien

Die Ferienregion Andalusien liegt im Süden Spaniens. Sie umfasst zwei Küstenabschnitte: die Costa del Sol am Mittelmeer und die Costa del Luz im Westen. Die Sonnenküste ist beliebter und touristisch gut ausgebaut. Die Region zieht Sonnenhungrige aus der ganzen Welt an und ist Altersresidenz vieler Rentner. An der Costa del Luz ist die Nähe zu Marokko spürbar und der atlantische Wind beglückt die zahlreichen Surfer. Das Urlaubserlebnis ist rauher und natürlicher. Abgesehen von Stränden und Badeurlaub gibt es verschiedene kulturhistorische Schätze, die entdeckt werden wollen. Allen voran die Alhambra von Granada. In der maurischen Palastanlage mit dem wunderbaren Garten, lässt sich das Verschmelzen von Kulturen und Religionen bewundern. Luxuriös gibt sich die weisse Stadt Marbella, wo sich im Sommer die Yachten aneinander reihen und der internationale Jetset seinen Urlaub verbringt.

Hochsaison herrscht in Andalusien im Sommer. Die Temperaturen liegen zwischen 27 und 30 Grad, können im Landesinnern aber auch einmal Spitzen von bis zu 40 Grad erreichen. Entsprechend ausgetrocknet ist die Landschaft und es kann zu Waldbränden kommen. Durch die warmen Lufttemperaturen heizt sich das Meer auf und bietet Besuchern bestes Badewetter. Die Strände sind entsprechend voll. Warm bleibt es bis im Herbst. Ein Bad im Meer ist noch immer möglich und für Sightseeing oder Unternehmungen in der Natur ist das Klima geradezu ideal. Zwar nimmt gegen Ende des Jahres die Regenwahrscheinlichkeit zu, doch die Temperaturen bewegen sich selbst Anfang Dezember bei angenehmen 20 Grad – das kommt dem mediterranem Lebensgefühl ziemlich nahe.

Der Frühling ist in Andalusien besonders farbenfroh. Die Blumen blühen, sattes Grün überzieht die Landschaft. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen bewegen sich bei warmen 21 Grad und fallen ab April kaum mehr darunter. Ein weiteres Highlight in Andalusien ist das Blühen der Zitrus- und Mandelbäume. Der Blütenzauber überzieht die Region Andalusien ab April, ein Besuch in dieser Zeit ist empfehlenswert.

Karte von Andalusien